Blog #2

 

 

Love it change it or leave it

Gehen oder bleiben?

Wie halte ich eine Langzeitbeziehung lebendig?

Diese Frage habe ich mir vor ein paar Jahren eine ganze Weile gestellt.

Es war eine Situation in meiner Langzeitbeziehung, in der wir in einer Sackgasse angekommen waren.

Die Kinder aus dem Haus, bzw. auf dem Weg dorthin.

Der Hund verstorben.

Man nennt es auch das „empty Nest“ Syndrom.

Aber es nutzt einem rein gar nichts. Ich fühlte mich hilflos, ohnmächtig, habe die Schuld im Außen gesucht.

Die hauptsächliche Schnittmenge, die uns fast 20 Jahre lang verbunden hat, war nun weg.

Und obwohl wir diese Fragezeichen kommen sahen, hat es uns eiskalt erwischt.

War es das jetzt? Was verbindet uns nun noch? Passen unsere Interessen noch zusammen?

Sind wir nicht sowieso total verschieden?

Und schließlich: Gehen wir gemeinsam weiter?

Zu dieser Zeit habe ich viele Texte und Ratgeber zum Thema Beziehung gelesen, bin einigen Coaches gefolgt und ein Satz ist aus dieser Zeit besonders hängen geblieben:

Gehen oder bleiben?

Solange du dir diese Frage stellst, hast du noch nicht alles gegeben. Du hast dich noch nicht ganz hingegeben, noch nicht alles versucht.

Wenn der Moment da ist, dann stellt sich diese Frage nicht mehr.

Dann stehst du am Morgen auf und weißt ganz glasklar – das war es jetzt, es ist Zeit eine Entscheidung zu treffen und einen neuen Weg zu gehen.

Und das war auch tatsächlich eines Tages bei mir der Fall. Ich habe eine Entscheidung getroffen und bin eine Zeit lang, allein meinen Weg gegangen. Ohne zu wissen wohin meine Reise mich führt.

In dieser Zeit habe ich so einiges für mich selbst herausgefunden.

Wer bin ich eigentlich ohne den anderen?

Was möchte ich jetzt noch vom Leben?

Aber auch – was hat uns verbunden und was verbindet uns auch weiterhin?

Schlussendlich hat uns diese Reise wieder zusammengeführt und wir leben heute eine noch tiefere und lebendige (Langzeit-)Beziehung auf einem neuen Level als vorher.

Natürlich ist das meine persönliche Erfahrung und ich kann es für niemanden vorhersagen, weil wir alle Individuen sind, mit eigenen komplexen und spannenden Erfahrungen.

Ich habe viele Dinge auf diesem Weg lernen dürfen, aber eine Sache habe ich ganz besonders daraus gelernt.

Es ist NIEMALS der Partner, sondern es ist IMMER erstmal die eigene HALTUNG und die eigenen BAUSTELLEN, die wir für uns selbst bearbeiten dürfen.

Gemäß dem Spruch: Love it, change it, or leave it

Wenn du die Situation nicht magst, in der du dich befindest, dann nimm sie so wie sie ist, ändere etwas oder verlasse sie.

Für mich war es das Ändern der Haltung zu unserer Situation. Dem voraus ging aber ein tiefer Lernprozess mit mir selbst, um von dort aus wieder einen gemeinsamen Weg zu wagen.

Erst dann war ein gemeinsamer erfüllender Weg, ohne Drama und Schuldzuweisungen möglich.

Eine lebendige Langzeitbeziehung ist möglich. Es bedarf dafür einer Entscheidung und eine ehrliche und offene Kommunikation.

Es geht um essenzielle Bedürfnisse und gemeinsame Werte – Immer wieder.

Nimm deinen Partner niemals als selbstverständlich und suche jeden Tag nach Überraschungen.

Macht mal etwas Neues zusammen, geht mal in ein neues Restaurant, fahrt mal zu Orten, an denen ihr noch nie wart.

Wenn es dir ähnlich geht und du dich fragst, woran es liegt, ob es sich lohnt weiter zu gehen oder was da noch kommen soll oder kann.

Dann schreib mir sehr gerne und wir finden in einem Gespräch gemeinsam raus, ob ich dir ein Stück weiterhelfen kann.

Liebend gerne teile ich meine Erfahrungen und begleite dich auf dem Weg, damit du nicht jede Schleife drehen musst, sondern die Abkürzung nehmen kannst.

Glaube mir es lohnt sich, die Extrameile zu gehen. Gesunde Beziehungen sind einer der großen Säulen, für eine stabile Gesundheit und ein Leben in Freude und Fülle.

Alles Liebe

Cornelia